Corona-Infos zur Buchung unserer Hütten

Liebe Gäste,

die neuen Regelungen sehen einige Veränderungen und Neuerungen vor und während des Aufenthaltes bei uns auf den Hütten vor. Bitte lest euch alle Informationen zur jeweiligen Hütte vor der Buchung durch!

Hier eine kurze Zusammenfassung, was generell gilt:

  • 3G-Regelung: Hüttenbesuche nur getestet, genesen und geimpft möglich.
  • Übernachtung nur mit Reservierung (und je nach Inzidenz/Kontaktbeschränkungen zum Buchungszeitraum) möglich.
  • max. 22 Zimmerplätze
  • Lager sind Zimmer, es gelten Zimmerpreise
  • Gruppenreservierungen sind max. bis 10 Personen möglich.
  • FFP2-Maskenpflicht in und um die Hütten.
  • keine Decken und Kissen auf den Hütten.
  • Mitzubringen ist: richtiger Schlafsack, eigenes Kissen/Kissenbezug, Bettlaken, FFP2-Masken, Selbsttests
  • Anreisezeitfenster auf der Fritz-Putz-Hütte zwingend!
  • Corona-Auskunft und Testergebnis (nicht älter als 24h) ist für jeden ÜN-Gast ab 6 Jahren bis spätestens 12:00 Uhr des Anreisetages per Mail an huetten@alpenverein-fuessen.de zu schicken.
  • Tagesgäste können wir leider nicht aufnehmen

Wir haben euch für jede Hütte die wichtigsten Infos als ein PDF und eine Checkliste zusammengestellt, mit der ihr die einzelnen Dinge, an die ihr denken müsst, kontrollieren könnt.

Zudem könnt ihr hier die einzelnen Vorgaben, die für uns gelten, in der Rahmenkonzeption für Beherbergungsbetriebe nachlesen.


Informationen bei Buchung der Fritz-Putz-Hütte:

Informationen bei Buchung der Sepp-Sollner-Hütte:

Generelle Informationen


Das bayerische Kabinett hat am 4. Juni weitgehende Lockerungsschritte beschlossen. Für die in Bayern gelegenen Hütten ergeben sich wichtige Erleichterungen im Betrieb ab dem 7. Juni.

Die zentralen Punkte aus der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung:

  • Nur noch zwei Inzidenzschwellen (50 und 100) für Lockerungen:
    Die Regelungen beziehen sich nur noch auf Inzidenzen < 50 und Inzidenzen zwischen 50 und 100. Der bisherige Inzidenzbereich < 35 entfällt. 
    Sollten Landkreise eine Inzidenz über 100 verzeichnen, greifen die Regelungen der Bundesnotbremse (keine bayerischen Sonderregelungen mehr).
  • Allgemeine Kontaktbeschränkung: 
    • Inzidenz zwischen 50 und 100: 10 Personen aus max. drei Haushalten
    • Inzidenz < 50: 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten
    • Geimpfte und Genesene nach Vorgabe des Bundesrechts zählen nicht mit
  • Gastronomie
    • Innengastronomie wird geöffnet
    • Sperrstunde drinnen wie draußen erst um 24 Uhr (bisher 22 Uhr) bei einer Inzidenz < 100 
    • am Tisch gilt die allgemeine Kontaktbeschränkung
    • Testpflicht nur bei Inzidenz zwischen 50 und 100
    • Regelungen zur Maskenpflicht bleiben bestehen
    • Reine Schankwirtschaften bleiben indoor geschlossen
  • Hotellerie, Beherbergung:
    • Zimmerbelegung nach allgemeinen Kontaktbeschränkungen 
    • Inzidenz zwischen 50 und 100: Testpflicht alle 48 Stunden wie gehabt
    • Inzidenz < 50: Testpflicht nur noch bei der Ankunft 
  • Geplante öffentliche und private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (z.B. Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern, Vereinssitzungen etc.)
    • Inzidenz zwischen 50 und 100: draußen bis 50, drinnen bis 25 Personen; Testpflicht für nicht Geimpfte oder Genesene
    • Inzidenz < 50: draußen bis 100, drinnen bis 50 Personen
    • zuzüglich Geimpfte und Genese nach Vorgabe des Bundesrechts