Lage & Zustieg

Lage:

Die Fritz-Putz-Hütte (1185 m) ist eine Selbstversorgerhütte und ist ganzjährig geöffnet. Unsere Hütte liegt in einem ruhigen Hochtal, der Bleckenau, einem der schönsten Flecken der Ammergauer Alpen. Rund 300 Meter entfernt steht die bewirtschaftete Berggaststätte Bleckenau, das frühere Jagdhaus König Ludwig II.


Zustieg:

Von Hohenschwangau geht es auf Waldwegen zum Aussichtspunkt “Jugend” oberhalb von Schloss Neuschwanstein, nahe der Marienbrücke. Bis zur „Jugend“ ist der Aufstieg auch über die Pöllatschlucht möglich (besonders reizvoller Aufstieg). Ab der „Jugend“ verläuft der Aufstieg dann über den Wasserleitungsweg in die Bleckenau. Dauer ca. 1,5 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit ist der Abstieg vom Tegelberg: Von der Bergstation in südöstliche Richtung zum Branderfleck (20 Minuten). Hier rechts ab und in großen Serpentinen durch den Hochwald, vorbei an der Ahorn-Diensthütte ins Pöllattal und auf der geteerten Forststraße in 15 Minuten zur Bleckenau. Dauer ca. 1,5 Stunden.

Die Fritz-Putz-Hütte kann nicht mit dem eigenen Fahrzeug erreicht werden. Es besteht ein Fahrverbot, welches bei Missachtung empfindliche Geldbußen nach sich zieht! Es ist kein Gepäck- oder Personentransport durch unsere Hüttenwarte möglich.

Sie können aber unserer Hütte auch mit dem Zubringerbus des Berggasthofes Bleckenau erreichen. Von dort sind es nur noch etwa 300 m zur Fritz-Putz-Hütte. Ein Gepäcktransport über den Bus der Bleckenau ist ausschließlich nachmittags ab 15.00 Uhr und nur mit vorheriger Absprache mit dem Gasthof Bleckenau möglich. >> www.berggasthaus-bleckenau.de